Newsfeeds aus der digitalen Welt

Hier wird der originale Newsfeed von ZEIT ONLINE "Alles digital" eingespielt (mit freundlicher Genehmigung von ZEIT ONLINE).
Da Texte und Bilder laufend automatisch aktualisiert werden, kann ich für die folgenden Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Digital: Alles digital

Internet, Schönes wie Kritisches zur Netzkultur, und ganz viel zum Spielen.

Die geplante EU-Urheberrechtsreform wird kontrovers diskutiert. Auch am Küchentisch der Familie Kantara: John ist Filmemacher, sein Sohn Josh YouTuber. Ein Streitgespräch
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Lisa Hegemann, Meike Laaff
Posted: 23.3.2019 08:12
Das Unternehmen hat zugegeben, Passwörter von Hunderten Millionen Nutzern unverschlüsselt gespeichert zu haben. Auch das Netzwerk Instagram ist betroffen.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz -
Posted: 21.3.2019 17:02
Aus Protest gegen das neue EU-Urheberrecht ist Wikipedia Deutschland abgeschaltet. Tausende wollen dagegen demonstrieren. Die Befürworter erwarten mehr Gerechtigkeit.
Author: ZEIT ONLINE: Digital - Marc Brost, Lisa Hegemann, Meike Laaff, Robert Pausch, Elisa Schwarz, Heinrich Wefing
Posted: 21.3.2019 14:20
Die deutsche Wikipedia protestiert gegen die EU-Urheberrechtsreform. Für einen Tag sind die Einträge in der Onlineenzyklopädie nicht einsehbar.
Author: ZEIT ONLINE: Internet -
Posted: 21.3.2019 06:51
Der Musikstreamingdienst findet unfair, dass Apple an seinen Abos mitverdient. Apple wirft Spotify wiederum vor, Musiker auszubeuten. Richten soll es die EU-Kommission.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Felix Rohrbeck
Posted: 20.3.2019 15:45
Der Internetkonzern muss wegen Wettbewerbsverstößen 1,49 Milliarden Euro zahlen. Der EU zufolge hat Google seine Machtposition im Markt für Onlinewerbung missbraucht.
Author: ZEIT ONLINE: Digital -
Posted: 20.3.2019 11:07
Der Internetkonzern Google hat eine Plattform zum Streamen von Videospielen angekündigt. "Stadia" soll auf Smartphones, Tablets und Computern funktionieren.
Author: ZEIT ONLINE: Games -
Posted: 19.3.2019 21:38
Eine Studie der Uni Stanford, finanziert von Apple, ergab: Uhren des Unternehmens können Herzrhythmusstörungen erkennen. Eine Bestätigung unabhängiger Forscher steht aus.
Author: ZEIT ONLINE: Gesundheit - Andreas Sebayang
Posted: 19.3.2019 12:17
Vor der 5G-Versteigerung heißt es vom Bundesamt für Strahlenschutz, höhere Frequenzen veränderten auch die Strahlungsintensität. Weitere Forschung sei nötig.
Author: ZEIT ONLINE: Digital -
Posted: 19.3.2019 09:06
In den vergangenen Wochen haben sich besonders viele Leser für diesen Artikel interessiert: Die Porträtierten packten alle Dinge, die ihr Leben beschreiben, in ein Foto.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Philipp Kienzl
Posted: 19.3.2019 08:15
Das Netzwerk stärke Depressionen und manipuliere Meinungen: So ist es häufig zu lesen. Doch Facebooks Einfluss wird überschätzt – unbedenklich ist es deshalb aber nicht.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Caroline Lindekamp
Posted: 18.3.2019 13:47
CDU und SPD sind uneins, wie Urheberrechte im Internet geschützt werden sollen. Die SPD nennt den Vorschlag der Union "unglaubwürdig" und warnt vor nationalen Lösungen.
Author: ZEIT ONLINE: Internet -
Posted: 16.3.2019 18:21
Die Bundespolizei führt Bodycams ein – und will das Material zunächst auf Amazon-Servern speichern. Das sei eine Übergangslösung, bis eigene Strukturen verfügbar seien.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz -
Posted: 16.3.2019 10:53
Mehrere Provider wollten die Frequenzauktion für die neue Mobilfunkgeneration verzögern. Das Verwaltungsgericht Köln sieht die Unternehmen aber nicht benachteiligt.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil -
Posted: 15.3.2019 08:55
Im Kampf gegen Drogen und Kinderpornos berät der Bundesrat, ob bereits das Betreiben anonymer Server strafbar wird. Das gefährdet sichere Kommunikation und Whistleblower.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Eike Kühl
Posted: 15.3.2019 06:48

Newsfeeds zur Netzpolitik und Netzwerkkultur

Hier werden originale Newsfeeds von SPIEGEL ONLINE und netzpolitik.org zu verschiedenen Aspekten der Netzpolitik und Netzwerkkultur eingespielt (mit freundlicher Genehmigung von SPIEGEL ONLINE und netzpolitik.org).

Da Texte und Bilder laufend automatisch aktualisiert werden, kann ich für die folgenden Inhalte keine Gewähr übernehmen.

SPIEGEL ONLINE - Netzwelt

Nachrichten zu Internet und Technik, Handys und Computern. Aktuelle Reportagen, Analysen, Service.

Geheimforschung zu neuem System: Lügendetektor an der Grenze - Piratenpolitiker klagt gegen EU-Kommission

Bei Grenzkontrollen will die EU künftig moderne Lügendetektoren einsetzen, die Forschung dazu läuft im Geheimen. Der Piratenpolitiker Patrick Breyer fordert mehr Transparenz - und reicht Klage ein.
Veröffentlicht: 22.3.2019 17:01

Erneute Passwort-Panne: Bundesdatenschutzbeauftragter tadelt Facebook für Passwort-Panne

"Fahrgäste, die sich in einem Taxi nicht anschnallen können": Nach dem jüngsten Datenskandal bei Facebook kritisiert der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber den Konzern wegen seiner Fahrlässigkeit.
Veröffentlicht: 22.3.2019 09:31

EU-Abgeordnete Julia Reda im Interview: "Lieber keine Reform als diese"

Die einzige Abgeordnete der Piratenpartei im EU-Parlament, Julia Reda, will die Urheberrechtsreform verhindern. Im Gespräch erklärt sie ihre Kritikpunkte - und was sie nach ihrem Abschied aus der Politik vorhat.
Veröffentlicht: 22.3.2019 08:42

Kritik an Social-Media-Plattform: EU-Kommissarin Jourova ruft zum Verlassen von Facebook auf

In der EU-Kommission ist man nicht gut zu sprechen auf Facebook. Justizkommissarin empfiehlt den Bürgern sogar, ihre Accounts zu löschen.
Veröffentlicht: 21.3.2019 18:41

Copyright-Debatte: EU-Parlament stimmt Dienstag über Urheberrechtsreform ab

Am Dienstag entscheidet das EU-Parlament über den umstrittenen Entwurf zur Urheberrechtsreform. Kritiker rufen für das Wochenende in vielen Städten zu Protesten auf.
Veröffentlicht: 21.3.2019 13:17

EU-Urheberrecht: Lasst uns nicht auf diese Fake-Reform hereinfallen!

Stellt die EU-Urheberrechtsreform Kreativschaffende besser? Viele glauben das - doch das Gegenteil ist wahr: Profitieren werden die großen Konzerne. Zeit, dagegen aufzustehen!
Veröffentlicht: 20.3.2019 15:34

Marktmacht bei Onlinewerbung: EU verhängt weitere Milliardenstrafe gegen Google

Die EU-Kommission hat Google eine neue Milliardenstrafe aufgebrummt. Der US-Suchmaschinenriese habe seine Vormachtstellung missbraucht.
Veröffentlicht: 20.3.2019 11:21

Computerattacke auf Norsk Hydro: Angreifer legten Alu-Konzern mit Erpressersoftware lahm

Der Aluminiumhersteller Norsk Hydro wurde Opfer eines Cyberangriffs mit Ransomware. Die Angreifer wollten den Konzern offenbar mit einer längst bekannten Schadsoftware erpressen.
Veröffentlicht: 19.3.2019 15:39

Start der 5G-Frequenzauktion: Der Traum vom schnellen Mobilinternet

Ab Dienstag bieten Telekom und Co. auf Funkfrequenzen für das Mobilfunknetz der Zukunft. Unser Newsletter-Autor ist gespannt auf 5G - und hofft, dass indirekt auch sein Discounter-Tarif davon profitiert.
Veröffentlicht: 18.3.2019 14:07

Keine neue Abgabe für Tech-Konzerne: Digital-Steuerparadies Europa

Die Digitalsteuer auf europäischer Ebene wird nicht eingeführt - auch, weil Deutschland es vermurkst hat, schrieb Sascha Lobo in seiner Kolumne. Im Podcast geht er auf Leserzuschriften ein.
Veröffentlicht: 17.3.2019 10:18

Neuseeland: Facebook löscht 1,5 Millionen Videos vom Attentat

Der Rechtsterrorist Brenton Tarrant übertrug seine Attacke in Christchurch live auf Facebook - nun bemüht sich das Unternehmen, Kopien zu entfernen. Doch die Zahl der Uploads ist gewaltig.
Veröffentlicht: 17.3.2019 09:45

Terror als Livestream: Polizei will Anschlag-Videos aus dem Netz tilgen

Ein Täter hat seinen Anschlag auf eine Moschee in Christchurch live im Internet übertragen. Polizei und soziale Netzwerke versuchen, das Material zu sperren - ohne Erfolg. User schauen sich weiterhin die Übertragung des Massenmordes an.
Veröffentlicht: 15.3.2019 12:43

Gesetzesentwurf zu Strafrecht und Darknet: "Paragraf würde Bürgerrechte sehr stark einschränken"

Das Darknet schützt wichtige Informanten, zieht aber auch Kriminelle an. Der Bundesrat hat einen Gesetzentwurf beschlossen, der härtere Strafen für manche Plattform-Betreiber vorsieht. Kritiker sehen das freie Internet in Gefahr.
Veröffentlicht: 15.3.2019 09:07

Partnerschaften mit Drittfirmen: Ermittler untersuchen Facebooks umstrittene Daten-Deals

Facebook hat etwa 150 Unternehmen jahrelang einen weitreichenden Zugriff auf Nutzerdaten gewährt. Jetzt ermittelt eine Grand Jury in New York.
Veröffentlicht: 14.3.2019 10:20

Neue Internetgesetze: Russen fürchten verschärfte Zensur

Erfundene Informationen und Verunglimpfung der Staatsmacht im Internet sollen in Russland künftig bestraft werden. Die Gesetzentwürfe sind so schwammig formuliert, dass Kritiker die Meinungsfreiheit noch stärker gefährdet sehen.
Veröffentlicht: 13.3.2019 16:58

E-Voting: Sicherheitslücke in Schweizer Wahl-Software entdeckt

Wählen per Online-Abstimmung: Die Schweiz strebt das flächendeckend an. Doch Experten haben eine Sicherheitslücke in der Software entdeckt, die gravierende Manipulationen zulässt.
Veröffentlicht: 13.3.2019 15:23

Digitalsteuer: Wie Deutschland es wieder einmal verhorstet hat

Fast alle Digitalkonzerne tricksen bei der Steuer, oft zahlen sie wenig bis gar nichts. Trotzdem soll es in der EU keine Digitalsteuer geben. Das hängt mit der Urheberrechtsreform, der deutschen Autoindustrie und einem Algenpilz zusammen.
Veröffentlicht: 13.3.2019 12:43

Demos gegen Uploadfilter: "Ich bin kein Bot, nehmt mich ernst"

Bundesweit protestieren junge Leute gegen die EU-Urheberrechtsreform. Zunächst waren sie überfordert mit der Organisation. Doch langsam gelingt es ihnen, die Empörung aus dem Netz auf die Straße zu bringen.
Veröffentlicht: 11.3.2019 14:22

Datenleck in China: Datenbank mit 1,8 Millionen "gebärfähigen" Frauen geleakt

Single und "gebärfähig": Eine Datenbank über chinesische Frauen, die online zugänglich ist, sorgt weltweit für Aufregung. Dies und mehr im Newsletter.
Veröffentlicht: 11.3.2019 14:14

Urheberrechtsreform: Die Sozialdemokröte, Wappentier der Mutlosigkeit

Nicht nur bei der Urheberrechtsreform handele die SPD gegen ihre Überzeugung, schrieb Sascha Lobo in seiner Kolumne. Im Podcast fragt er, ob die Partei jemals die digitale Generation vertreten wird.
Veröffentlicht: 10.3.2019 10:07

netzpolitik.org

Plattform für digitale Freiheitsrechte

Netz im SchneeDunkles Netz CC-BY-NC 2.0 Brenda GottsabendDas vorgeschlagene Darknet-Gesetz führt zu beträchtlichen Risiken für Anbieter von "internetbasierten Leistungen". Der Entwurf bestätigt eine bedenkliche Tendenz im IT-Strafrecht: Zunehmend werden gefährlich weite Regelungen geschaffen, deren praktischer Nutzen zweifelhaft ist.
Author: Gastbeitrag
Posted: 23.3.2019 07:00
IgelbabyIst schon ganz angestachelt wegen morgen. CC-BY-SA 2.0 masatsuDie Auseinadersetzung um die Urheberrechtsreform nähert sich ihrem vorläufigen Ende: Nach dem Protestwochenende wird am Dienstag abgestimmt. In Russland und Deutschland geht es mal wieder um den Ausbau des Überwachungsstaates, während gegen das US-Drohnenprogramm ein Teilerfolg errungen wurde. Und Google muss mal wieder eine Milliardenstrafe zahlen.
Author: Lorenz Mrohs
Posted: 22.3.2019 17:49
Am Nachmittag und Abend lockert die Wolkendecke langsam auf und dann zeigt sich auch mal die Sonne.Digitale Söldner hacken für autoritäre Regime. Axel Voss gibt ein komisches Interview. Ein Journalismus-Blogger erstellt eine Ethik-Checkliste für Roboter-Reporter. Die besten Reste des Tages.
Author: Sachverständigenrat für externe Links
Posted: 22.3.2019 17:00
Demonstrant:innen bei den Protesten gegen Uploadfilter am 2. März in Berlin. Alle Rechte vorbehalten Marcel FeldeEine neue Netzbewegung hat gezeigt, wie man mit einer Mischung aus modernem Campaigning und druckvollen Straßenprotesten einen sperrigen Gesetzentwurf aus Brüssel zum allgegenwärtigen Gesprächsthema macht. Am Samstag ist der Höhepunkt der Proteste - mit europaweiten Demonstrationen in fast 100 Städten.
Author: Markus Reuter
Posted: 22.3.2019 15:54
Facebook speichert Klartext-Passwörter: Irgendwo zwischen Facepalm und "Ihr habt doch 'nen Vogel" CC0 Joe deSousaWäre Facebook ein Taxi, dann wüsste der Fahrer nicht, wie ein Sicherheitsgurt funktioniert. So bewertet der Bundesdatenschutzbeauftragte den neuesten Sicherheitsvorfall bei Facebook. Keine Plattform sollte die unverschlüsselten Passwörter der Nutzer:innen kennen, das geht schon längst anders.
Author: Lorenz Mrohs
Posted: 22.3.2019 11:28
"Tendre aveu", von Pierre Carrier-BelleuseGeflüsterte Gerüchte gab es immer. Doch nie reisten Falschinformationen schneller als heute. CC0 WikmediaEuropas Regierungsspitzen debattieren beim EU-Gipfel, wie Falschnachrichten in sozialen Netzwerken unsere Demokratie manipulieren. Wir sollten dabei nicht nicht nur über Einflussnahme von außen reden, sondern auch über die Rolle der großen Internetkonzerne.
Author: Alexander Fanta
Posted: 22.3.2019 09:50
Axel Voss auf der Pressekonferenz.Im Kampf um das europäische Urheberrecht treten die Gladiator:innen noch einmal öffentlich gegeneinander an. Die komplette Hauptstadtpresse kommt zur finalen Pressekonferenz in Berlin. Ein paar völlig subjektive Notizen.
Author: Markus Reuter
Posted: 21.3.2019 17:14
Könnte auch schon Sommer sein.Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext und ließ Irland für sich lobbyieren, Amazon und Apple machen Google und Facebook Konkurrenz und die EU-Urheberrechtsreform erhitzt die Gemüter. Die besten Reste des Tages.
Author: Sachverständigenrat für externe Links
Posted: 21.3.2019 17:04
EU-Jommissarin Margrethe Vestager CC-BY-ND 2.0 ALDE CommunicationGoogle hat aus Sicht der EU-Wettbewerbshüter ein Jahrzehnt lang seine dominante Marktposition bei der Werbung auf Webseiten missbraucht. Kommissarin Margrethe Vestager belegt den Konzern nun mit 1,5 Milliarden Euro Strafe. Es ist nicht das erste Mal, dass die Kommission gegen Google vorgeht.
Author: Lorenz Mrohs
Posted: 21.3.2019 14:17
Trotz vieler Kritik hat Putin das Land nach wie vor fest im Griff. CC-BY-NC-ND 2.0 Christian MayrhoferEin neues Fake-News-Gesetz in Russland könnte zu Massenverhaftungen führen. Es stellt vorgeblich respektlose Äußerungen gegenüber dem Staat unter Strafe und gefährdet auch Journalist:innen. Als Teil einer neuen Internetstrategie werden Zensur und Überwachung in dem autokratischen Staat weiter ausgebaut.
Author: Lorenz Mrohs
Posted: 21.3.2019 13:09
Auto UnfallGehackte Autos sind ein Sicherheitsrisiko. CC-BY 2.0 Carlos EbertDie Hacker-Behörde ZITiS will Staatstrojaner gegen Autos einsetzen. Das bestätigt das Innenministerium gegenüber dem Bundestag. Der Chaos Computer Club warnt vor rollenden Abhör-Wanzen und Gefahren im Straßenverkehr.
Author: Andre Meister
Posted: 21.3.2019 09:42
Diese Seite sehen deutschsprachige Wikipedia-Nutzer:innen am 21. März 2019.Mal kurz auf der Wikipedia schauen, wer alles im Europaparlament sitzt? Oder in welcher Organisation Micki Meuser tätig ist? Das geht heute nicht, denn die große, freie Enzyklopädie hat aus Protest und Solidarität zugemacht.
Author: Markus Reuter
Posted: 20.3.2019 23:26
Etwas freundlicher als gestern.Julia Reda und Axel Voss wurden zu Artikel 13 und der EU-Urheberrechtsreform interviewt. Google kassiert von EU-Wettbewerbshütern inzwischen die dritte Milliardenstrafe. Die Bundesregierung überrascht mit ihren Finanzplänen für die Umsetzung ihrer KI-Strategie.
Author: Sachverständigenrat für externe Links
Posted: 20.3.2019 17:10
Julia Reda im EU-Parlament. (Archivbild) CC0 Julia RedaDie EU-Abgeordnete Julia Reda steht wie keine andere für die Auseinandersetzung gegen die EU-Urheberrechtsreform. Im Interview spricht die scheidende Piratin über den Umgang mit den Protesten und wie umstrittene Richtlinie auf den letzten Metern gestoppt werden kann.
Author: Katharina Nocun
Posted: 20.3.2019 15:56
Reaper-Drohne der US Air Force CC-BY-NC 2.0 Defence ImagesDrei Jemeniten klagten vor dem Oberverwaltungsgericht Münster gegen das US-amerikanische Drohnenprogramm im Jemen, das von Deutschland aus gesteuert wird. Sie erreichten zwar nicht den Stopp der Angriffe, konnten jedoch einen wichtigen Teilerfolg erzielen. Die Bundesregierung ist demnach mitverantwortlich.
Author: Jonathan Schlue
Posted: 20.3.2019 11:03
CC-BY-NC 2.0 CampactDie Bundesregierung hat das Transparenzportal FragDenStaat abgemahnt, weil es ein staatliches Gutachten zu Krebsrisiken von Glyphosat veröffentlicht hat. Der Streit um das Urheberrecht von staatlichen Dokumenten wird jetzt vor Gericht ausgetragen.
Author: Markus Reuter
Posted: 20.3.2019 09:00
Heute scheint das Haus, das einmal das Forum Hotel war, ganz in silberblau.Ulrich Kelber teilt aus gegen die Urheberlobby. Die Berliner Verwaltung sucht einen Namen für einen Chatbot. Und Axel Voss kennt bei Google eine geheime Meme-Seite. Die besten Reste des Tages.
Author: Markus Reuter
Posted: 19.3.2019 17:00
Macron MerkelLobbying in Berlin: Frankreichs Präsident Macron möchte Uploadfilter durchsetzen Alle Rechte vorbehalten European UnionUngewöhnliche Lobby-Taktiken kurz vor der Abstimmung im EU-Parlament: Die französische Botschafterin warb in Berlin direkt bei SPD-Politikern für deren Zustimmung im Europaparlament.
Author: Alexander Fanta
Posted: 19.3.2019 14:20
Ende unklar: Die Auswirkungen von Artikel 13 sind nicht zu Ende gedacht. CC-BY 2.0 Robert Couse-BakerWas sind mögliche Auswirkungen von Artikel 13 im Rahmen der EU-Urheberrechtsreform? Wir haben eine ausführliche Analyse und erklären, wer die eigentlichen Profiteure davon sind.
Author: Gastbeitrag
Posted: 19.3.2019 11:25
Fotos von Opfern des Anschlags von ChristchurchStatt einem Foto des Täters zeigen wir Menschen, die seiner rechtsextremen Gewalt in Christchurch zum Opfer gefallen sind. Auch das ist wichtig, weil es die Strategie des Massenmörders unterläuft.Ein Rechtsextremer ermordet 50 Menschen in Neuseeland und streamt den Anschlag live im Internet. Radikalisiert hat er sich in einem Umfeld, in dem Rassismus, Frauenfeindlichkeit und antidemokratisches Gedankengut florieren. Die von der EU diskutierten Uploadfilter gegen Terror werden dem kaum etwas entgegensetzen können.
Author: Tomas Rudl
Posted: 19.3.2019 10:47
Die Urheberrechtsreform macht kleine Firmen kaputt. (Symbolbild) Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch unsplash.com Simson PetrolDie Urheberrechtsreform gefährdet europäische Digitalunternehmen. Mehr als 100 Firmen kritisieren in einem offenen Brief vor allem Uploadfilter und Leistungsschutzrecht. Sie fordern die Europaabgeordneten auf, gegen die Richtlinie stimmen.
Author: Markus Reuter
Posted: 19.3.2019 06:00
Der Wetterbericht versprach Regen- und Graupelschauer. Darauf warteten wir heute vergeblich. Die Raben auf dem Kran sind übrigens nicht mehr da.Ein Bericht zeigt Werbe-Tracking durch Regierungs-Webseiten in Europa. Facebooks Algorithmenänderung hilft Fox News. Zuckerbergs Mentor rechnet mit dem Konzern ab. Donald Trump hasst selbstfahrende Autos. Die besten Reste des Tages.
Author: Sachverständigenrat für externe Links
Posted: 18.3.2019 17:00
Geschredderte Akten sind nicht das einzige Problem beim Verfassungsschutz CC-BY 2.0 Mark MichaelisDer Verfassungsschutz hat eine lange Tradition, rechte Gewalt zu vertuschen und zu verharmlosen. Doch das Problem sind nicht die vielen Skandale, sondern der Geheimdienst selbst. Er dient nicht dem Schutz der Demokratie, sondern der Überwachung politischer Gegner, der Steuerung von antidemokratischen Szenen und dem Erhalt und Ausbau des eigenen Einflusses.
Author: Gastbeitrag
Posted: 18.3.2019 12:34
In einer Video-Montage lässt das Medienwatchblog Kobuk die ZDF-Satiriker von "Die Anstalt" gegen den RTL-Komiker Mario Barth antreten - und scheitert fast an Uploadfiltern beim Versuch, ihr medienkritisches Aufklärungsstück zu verbreiten. Ein Lehrstück über die Gefahren der geplanten EU-Urheberrechtsreform.
Author: Leonhard Dobusch
Posted: 17.3.2019 15:07
Unerwartet viele Menschen demonstrierten in Nürnberg, wo etwa 3500 Menschen auf die Straße gingen. Die Veranstalter hatten nur 350 erwartet. Alle Rechte vorbehalten @die_steffaDer Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform geht unvermindert stark weiter. Schon vor dem europaweiten Aktionstag, dem 23. März, soll in Berlin am kommenden Donnerstag demonstriert werden: Dann wird Axel Voss, der federführende EU-Abgeordnete, zu einer Pressekonferenz in der Hauptstadt erwartet.
Author: Markus Reuter
Posted: 17.3.2019 14:43


14. April 2010 EIN PAAR GEDANKEN zu der Frage: Woher kommt eigentlich die Faszination an dieser ganzen digitalen Kommunikationstechnik? Woher kommt dieses Heimweh nach einem Ort, an dem wir noch nie waren, weil wir ihn nämlich nicht betreten können, außer in unserer Vorstellung? Was fasziniert uns so am Netz?


Kritische Anmerkungen zum Mikrobloggen auf dem educamp 2011

Twitter ist eine wunderbare Sache. Wenn man es sich in der persönlichen Echokammer behaglich machen möchte, muss man lediglich die Menschen (und Maschinen), denen man "folgt", sorgsam auswählen und bekommt prompt und kontinuierlich Informations-Sushi in Form nützlicher Link- und Lesetipps auf die Timeline serviert, kann sich kommod per Hashtag an die Fersen diverser Trends heften, Follower-Netzwerke pflegen, in Ägypten eine Revolution befeuern, live dabei sein, wie #ows-Anhänger aus dem Zuccotti-Park geprügelt werden, in Erlangen einen Flashmob organisieren oder per #followerpower ansonsten aporetischen Situationen entkommen.

Aktuelle Tweets zur Netzpolitik



BITKOM – der Hightech-Verband

Jeanette Hofmann: "Das Internet braucht Regulierung" | politik-digital.de

Jeanette Hofmann: ´Das Internet braucht Regulierung´ | politik-digital.de

Sie sagten zu Anfang unseres Gespräches, dass Sie vor allem der Bereich Regulierung des Netzes interessiert. Wie positionieren Sie sich in punkto Netzneutralität bzw. staatlicher Eingriffe?

Ich würde die Regulierung des Netzes nicht nur mit staatlichen Eingriffen gleichsetzen. Schließlich kann es auch private Regulierungen geben: Ein Beispiel dafür sind technische Standards. Und wenn beispielsweise Provider Traffic-Management betreiben, dann regulieren sie das Netz auch auf ihre Weise. Ich komme selbst aus einer eher libertären Ecke. Auch die gesamte Netzgemeinde der 1990er Jahre hat sich sehr gegen staatliche Eingriffe gewehrt. Doch aus meiner Sicht war das eindeutig zu kurz gesprungen. Meiner Meinung nach sind staatliche Gesetze in einigen Bereichen notwendig: wie bei der Netzneutralität. So lässt sich beobachten, dass das mobile Internet schon mit viel mehr Restriktionen versehen ist als das stationäre Internet. Es ist bedauerlich, dass die Bundesnetzagentur derzeit die Position der Telekom zu Leistungsklassen vertritt. Für mich ist das ein grundsätzlich falscher Ansatz. Wir müssen stattdessen einen aggressiven Netzausbau betreiben – dann kommt es auch nicht zu Engpässen bei der Netznutzung. Staatliche Eingriffe halte ich darüber hinaus auch in punkto Datenschutz und Menschenrechte für nötig. Es kommt ja auch immer wieder die Idee auf, dass es einer weltweiten Charta bedarf, um die Rechte der Nutzer im Internet zu schützen – das unterstütze ich. Generell ist es ja so, dass die Nutzer meist vereinzelt auftreten, während sich die Industrie in Verbänden zusammenschließt und auf diese Weise ihre Interessen organisiert. Daher denke ich auch, dass der Konsumentenschutz den Gesetzgeber braucht.

Quelle: Jeanette Hofmann: ´Das Internet braucht Regulierung´ | politik-digital.de