BMW Isetta bei der Telegrammzustellung Bayerische Motorenwerke AG, München, 1956 | Flickr – Fotosharing!

Sie boten Wetterschutz, waren klein und wendig: die Motorcoupés, die in den 1950er Jahren die Straßen befuhren. In Berlin, München und Hannover erprobte die Post die Isetta für die Leerung von Briefkästen und die Eilzustellung. Für Stauraum sorgten eine Ladefläche im Heck und ein nach oben gewölbtes Rückfenster. Aber mit dem mühevollen Einstieg von vorn und der geringen Höhe erwiesen sich diese Fahrzeuge auf Dauer als ungeeignet für den Postbetrieb. Die Isetta wird ab 9. November 2010 in der neuen Dauerausstellung im Museum für Kommunikation Nürnberg gezeigt. Foto: Museumsstiftung Post und Telekommunikation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.