Newsfeeds aus der digitalen Welt

Hier wird der originale Newsfeed von ZEIT ONLINE "Alles digital" eingespielt (mit freundlicher Genehmigung von ZEIT ONLINE).
Da Texte und Bilder laufend automatisch aktualisiert werden, kann ich für die folgenden Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Digital: Alles digital

Internet, Schönes wie Kritisches zur Netzkultur, und ganz viel zum Spielen.

WhatsApp verkleidet sich als Snapchat: Nutzer können jetzt ihren Status als Foto oder Video teilen. Wieder einmal hat Facebook somit eine Funktion gekonnt gekl…ont.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Eike Kühl
Posted: 22.2.2017 17:10
Seit vielen Jahren versucht der BND, eine Spracherkennung zu bauen, die Telefonate durchsucht und Stimmen wiederfindet. Das Geld dafür besorgt er sich auch bei der EU.
Author: ZEIT ONLINE: Deutschland - Christian Bergmann
Posted: 22.2.2017 15:33
Dokumente der Bundesanwaltschaft bringen den Justizminister in Bedrängnis. Ihnen zufolge spielte er im Fall Netzpolitik.org eine andere Rolle als bisher behauptet.
Author: ZEIT ONLINE: Digital -
Posted: 22.2.2017 11:03
Einfacher Zugang zu Ersatzteilen und leichtere Reparatur durch Dritte: Was gerade in mehreren US-Bundesstaaten diskutiert wird, passt Unternehmen wie Apple gar nicht.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eike Kühl
Posted: 21.2.2017 20:10
Sind das wirklich Bioäpfel? Wie frisch ist das Hackfleisch? Was fehlt meiner Topfpflanze? Eine von Fraunhofer-Forschern entwickelte App weiß es in Sekundenschnelle.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Patrick Beuth
Posted: 20.2.2017 15:18
Das oberste Gericht in Neuseeland hat bestätigt, dass der Megaupload-Gründer Kim Dotcom an die USA ausgeliefert werden darf. Dort drohen ihm 20 Jahre Haft.
Author: ZEIT ONLINE: Digital -
Posted: 20.2.2017 07:30
Handelt es sich bei Cayla um eine verbotene Sendeanlage? Die Bundesnetzagentur jedenfalls rät Eltern, das vernetzte Spielzeug zu entsorgen. Der Hersteller widerspricht.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Eike Kühl
Posted: 17.2.2017 18:21
Google und Facebook tun etwas gegen Terrorwerbung, Radikalisierung und Hetze im Netz. Dabei zeigt die eingesetzte Technik die Widersprüche ihres Geschäfts auf.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eva Wolfangel
Posted: 17.2.2017 09:38
In einem offenen Brief hat Zuckerberg eingeräumt, dass sich einige Menschen von der Globalisierung überrollt fühlen. Facebook wolle sie in Zukunft stärker miteinbeziehen.
Author: ZEIT ONLINE: Digital -
Posted: 17.2.2017 00:36
Das Rätselspiel "Hidden Folks" verknüpft das Wimmelbildprinzip mit einer interaktiven Spielwelt. Das Ergebnis ist ebenso fesselnd wie putzig – nicht nur für Kinder.
Author: ZEIT ONLINE: Games - Eike Kühl
Posted: 16.2.2017 17:31
"Planet of the Apps" ist Apples erste eigene TV-Show. Sie erfüllt alle Voraussetzungen, um krachend zu scheitern: ein trashiges Format, viel Bullshit und Gwyneth Paltrow.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eike Kühl
Posted: 15.2.2017 16:28
Der in München entwickelte Browser Cliqz hebt sich durch seine Suchfunktion und clevere Anti-Tracking-Technik ab. Nun bekommt er eine millionenfach genutzte Erweiterung.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Patrick Beuth
Posted: 15.2.2017 06:12
Disney hat sich vom erfolgreichen YouTuber PewDiePie getrennt, weil dieser in seinen Videos antisemitische Parolen verwendet hatte. Der sagt: War doch alles nur Spaß.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eike Kühl
Posted: 14.2.2017 15:11
Die Prognosen für das nächste iPhone treiben Apples Aktienkurs in fantastische Höhen. Dabei lassen sich aktuelle Gerüchte als Warnung vor überzogenen Erwartungen deuten.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Patrick Beuth
Posted: 14.2.2017 10:10
Mini-Quadrocopter plus Pferdehaar gleich Ersatzbiene? Forscher in Japan entwickeln Drohnen, die Blüten bestäuben können. Im Labor funktionieren sie.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Patrick Beuth
Posted: 13.2.2017 19:38


10.2.2014 – Die weltweiten Drohnenangriffe kosten Leben Unschuldiger, weil die USA fast ausschließlich auf digitale Information setzen statt auf menschliche Quellen. Die NSA sammelt die Daten für das US-Militär, belegen aktuelle Dokumente von Edward Snowden.

c’t – Schlagseite

Bild: Verkleinertes Original mit freundlicher Genehmigung Ritsch & Renn
Die unberechtigte Nutzung ist nicht gestattet.

WIKITUDE – Flickr

Bild: WIKITUDE

Der Wikitude (World Browser) ist eine Augmented-Reality-Software für Mobilgeräte, die von der österreichischen Entwicklerfirma Wikitude GmbH (bis Ende Mai 2011 Mobilizy GmbH) entwickelt und im Oktober 2008 als Freeware veröffentlicht wurde. Wikitude ist die erste Mobile-Applikation, die auf einem standortbezogenen Ansatz der Augmented Reality (AR) basiert.

Marshall Astor – Food Fetishist – Flickr

gute Software zum Download – heise.de




08.06.2011 Es klingt wie ein harmloser, netter kleiner Dienst an der Menschheit: Durch eine automatische Gesichtserkennung können wir unsere Bildersammlungen im sozialen Netz künftig besser verwalten. Aber wollten wir das überhaupt?