Newsfeeds aus der digitalen Welt

Hier wird der originale Newsfeed von ZEIT ONLINE "Alles digital" eingespielt (mit freundlicher Genehmigung von ZEIT ONLINE).
Da Texte und Bilder laufend automatisch aktualisiert werden, kann ich für die folgenden Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Digital: Alles digital

Internet, Schönes wie Kritisches zur Netzkultur, und ganz viel zum Spielen.

Der Datenskandal scheint dem sozialen Netzwerk nicht geschadet zu haben. Das geht aus den ersten Quartalszahlen des Unternehmens hervor.
Author: ZEIT ONLINE: Unternehmen -
Posted: 25.4.2018 20:55
Verschickte E-Mails widerrufen, ablaufen lassen oder für Weiterleitung sperren: Mit einem Sicherheitspaket will Google seinen Mailingdienst attraktiver machen.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz -
Posted: 25.4.2018 11:17
Europäische Nutzer von WhatsApp müssen künftig der EU-Datenschutzgrundverordnung entsprechend mindestens 16 Jahre alt sein. Strenge Kontrollen wird es aber nicht geben.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil -
Posted: 25.4.2018 06:12
Kleine Mädchen tanzen in Unterwäsche, Teenager im Bikini – angefeuert werden sie teilweise von Erwachsenen. Denn die Playback-App musical.ly lockt auch Pädophile an.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Inga Pöting
Posted: 24.4.2018 12:52
Der Druck der EU wirkt offenbar: Facebook hat im ersten Quartal 2018 doppelt so viele extremistische Einträge gelöscht oder markiert wie im Quartal zuvor, 1,9 Millionen.
Author: ZEIT ONLINE: Internet -
Posted: 24.4.2018 03:03
Kratos ist immer noch grimmig und kantig. Doch im neuen "God of War" muss er sich um seinen Sohn kümmern. Was sagt das über die Entwicklung des Mannes im Videospiel?
Author: ZEIT ONLINE: Games - Matthias Kreienbrink
Posted: 23.4.2018 13:53
US-Ermittler erhalten durch ein neues Gesetz Zugriff auf die Server von amerikanischen Unternehmen im Ausland. Firmen wie Microsoft wollten das ursprünglich vermeiden.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Friedhelm Greis
Posted: 21.4.2018 06:00
Auch in diesem Jahr küren die BigBrotherAwards wieder herausragende Datenkraken. Zu den "Gewinnern" zählen diesmal Amazon, Microsoft und die hessische Landesregierung.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Eike Kühl
Posted: 20.4.2018 16:09
Seit Tagen versucht die russische Regierung, den Chatdienst Telegram zu blockieren. Bislang nicht sehr erfolgreich. Selbst Regierungsbeamte ignorieren die Sperre.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Maxim Kireev
Posted: 20.4.2018 12:58
Seit Jahren klagen Verlage gegen die Anbieter von Adblockern. Nun ist Axel Springer vor dem BGH gescheitert: Adblocker sind nicht rechtswidrig, urteilten die Richter.
Author: ZEIT ONLINE: Internet -
Posted: 19.4.2018 18:14
Bislang fallen alle Facebook-Nutzer außerhalb der USA und Kanada unter die Datenschutzregeln in Irland. Das will Facebook nun ändern.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz -
Posted: 19.4.2018 12:52
Facebook führt neue Datenschutzoptionen ein. Was zunächst europäische Nutzer betrifft, soll weltweit umgesetzt werden. Kritiker hatten sich jedoch mehr erhofft.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Christoph Drösser
Posted: 18.4.2018 08:55
Billy Mitchell war einer der besten Gamer, seine Rekorde in "Donkey Kong" und "Pac-Man" waren legendär. Doch schummelte er? Die Antwort beschäftigt nicht nur Nerds.
Author: ZEIT ONLINE: Games - Eike Kühl
Posted: 17.4.2018 15:03
Russland soll eine groß angelegte Cyberattacke verübt haben. Das behaupten die USA und Großbritannien, die das Geschehen seit Monaten beobachteten.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz -
Posted: 16.4.2018 23:43
Warum beendet kein besseres Netzwerk die Alleinherrschaft von Facebook? Die Antwort lautet V ∝ n². Das Metcalfesche Gesetz erklärt, warum das Internet Monopole fördert.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Tilman Baumgärtel
Posted: 15.4.2018 15:01


10.2.2014 – Die weltweiten Drohnenangriffe kosten Leben Unschuldiger, weil die USA fast ausschließlich auf digitale Information setzen statt auf menschliche Quellen. Die NSA sammelt die Daten für das US-Militär, belegen aktuelle Dokumente von Edward Snowden.

c’t – Schlagseite

Bild: Verkleinertes Original mit freundlicher Genehmigung Ritsch & Renn
Die unberechtigte Nutzung ist nicht gestattet.

WIKITUDE – Flickr

Bild: WIKITUDE

Der Wikitude (World Browser) ist eine Augmented-Reality-Software für Mobilgeräte, die von der österreichischen Entwicklerfirma Wikitude GmbH (bis Ende Mai 2011 Mobilizy GmbH) entwickelt und im Oktober 2008 als Freeware veröffentlicht wurde. Wikitude ist die erste Mobile-Applikation, die auf einem standortbezogenen Ansatz der Augmented Reality (AR) basiert.

Marshall Astor – Food Fetishist – Flickr

gute Software zum Download – heise.de




08.06.2011 Es klingt wie ein harmloser, netter kleiner Dienst an der Menschheit: Durch eine automatische Gesichtserkennung können wir unsere Bildersammlungen im sozialen Netz künftig besser verwalten. Aber wollten wir das überhaupt?