Newsfeeds aus der digitalen Welt

Hier wird der originale Newsfeed von ZEIT ONLINE "Alles digital" eingespielt (mit freundlicher Genehmigung von ZEIT ONLINE).
Da Texte und Bilder laufend automatisch aktualisiert werden, kann ich für die folgenden Inhalte keine Gewähr übernehmen.

Digital: Alles digital

Internet, Schönes wie Kritisches zur Netzkultur, und ganz viel zum Spielen.

Einfacher Zugang zu Ersatzteilen und leichtere Reparatur durch Dritte: Was gerade in mehreren US-Bundesstaaten diskutiert wird, passt Unternehmen wie Apple gar nicht.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eike Kühl
Posted: 21.2.2017 20:10
Sind das wirklich Bioäpfel? Wie frisch ist das Hackfleisch? Was fehlt meiner Topfpflanze? Eine von Fraunhofer-Forschern entwickelte App weiß es in Sekundenschnelle.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Patrick Beuth
Posted: 20.2.2017 15:18
Das oberste Gericht in Neuseeland hat bestätigt, dass der Megaupload-Gründer Kim Dotcom an die USA ausgeliefert werden darf. Dort drohen ihm 20 Jahre Haft.
Author: ZEIT ONLINE: Digital -
Posted: 20.2.2017 07:30
Handelt es sich bei Cayla um eine verbotene Sendeanlage? Die Bundesnetzagentur jedenfalls rät Eltern, das vernetzte Spielzeug zu entsorgen. Der Hersteller widerspricht.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Eike Kühl
Posted: 17.2.2017 18:21
Google und Facebook tun etwas gegen Terrorwerbung, Radikalisierung und Hetze im Netz. Dabei zeigt die eingesetzte Technik die Widersprüche ihres Geschäfts auf.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eva Wolfangel
Posted: 17.2.2017 09:38
In einem offenen Brief hat Zuckerberg eingeräumt, dass sich einige Menschen von der Globalisierung überrollt fühlen. Facebook wolle sie in Zukunft stärker miteinbeziehen.
Author: ZEIT ONLINE: Digital -
Posted: 17.2.2017 00:36
Das Rätselspiel "Hidden Folks" verknüpft das Wimmelbildprinzip mit einer interaktiven Spielwelt. Das Ergebnis ist ebenso fesselnd wie putzig – nicht nur für Kinder.
Author: ZEIT ONLINE: Games - Eike Kühl
Posted: 16.2.2017 17:31
"Planet of the Apps" ist Apples erste eigene TV-Show. Sie erfüllt alle Voraussetzungen, um krachend zu scheitern: ein trashiges Format, viel Bullshit und Gwyneth Paltrow.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eike Kühl
Posted: 15.2.2017 16:28
Der in München entwickelte Browser Cliqz hebt sich durch seine Suchfunktion und clevere Anti-Tracking-Technik ab. Nun bekommt er eine millionenfach genutzte Erweiterung.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Patrick Beuth
Posted: 15.2.2017 06:12
Disney hat sich vom erfolgreichen YouTuber PewDiePie getrennt, weil dieser in seinen Videos antisemitische Parolen verwendet hatte. Der sagt: War doch alles nur Spaß.
Author: ZEIT ONLINE: Internet - Eike Kühl
Posted: 14.2.2017 15:11
Die Prognosen für das nächste iPhone treiben Apples Aktienkurs in fantastische Höhen. Dabei lassen sich aktuelle Gerüchte als Warnung vor überzogenen Erwartungen deuten.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Patrick Beuth
Posted: 14.2.2017 10:10
Mini-Quadrocopter plus Pferdehaar gleich Ersatzbiene? Forscher in Japan entwickeln Drohnen, die Blüten bestäuben können. Im Labor funktionieren sie.
Author: ZEIT ONLINE: Mobil - Patrick Beuth
Posted: 13.2.2017 19:38
Von einem Einreisestopp und strengeren Grenzkontrollen in den USA wären auch E-Sportler betroffen. Entwickler wie Valve erwägen, große Turniere ins Ausland zu verlegen.
Author: ZEIT ONLINE: Games - Eike Kühl
Posted: 13.2.2017 16:23
Elektronische Geräte, die sich innerhalb von zehn Sekunden selbst unbrauchbar machen: Saudi-arabische Forscher entwickeln einen besonderen Diebstahlschutz.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Werner Pluta
Posted: 13.2.2017 12:22
Mit perfiden Hackingmethoden sollten mehrere mexikanische Wissenschaftler und Aktivisten ausspioniert werden – nur, weil sie eine Steuer auf Softdrinks befürworten.
Author: ZEIT ONLINE: Datenschutz - Patrick Beuth
Posted: 12.2.2017 17:24

Newsfeeds zur Netzpolitik und Netzwerkkultur

Hier werden originale Newsfeeds von SPIEGEL ONLINE und netzpolitik.org zu verschiedenen Aspekten der Netzpolitik und Netzwerkkultur eingespielt (mit freundlicher Genehmigung von SPIEGEL ONLINE und netzpolitik.org).

Da Texte und Bilder laufend automatisch aktualisiert werden, kann ich für die folgenden Inhalte keine Gewähr übernehmen.

SPIEGEL ONLINE - Netzwelt

Nachrichten zu Internet und Technik, Handys und Computern. Aktuelle Reportagen, Analysen, Service.

Facebook, Fake News und die Medien: Aufklärer verzweifelt gesucht

Deutsche Medien sollen für Facebook Falschmeldungen richtigstellen. Doch viele Redaktionen haben dem Konzern abgesagt. Nach SPIEGEL-Informationen soll jetzt "Focus Online" Lügen ermitteln.
Veröffentlicht: 17.2.2017 09:11

Künstliche Intelligenz: Warum das EU-Parlament Gesetze für Roboter fordert

Sie sind unter uns: In immer mehr Bereichen helfen intelligente Maschinen Menschen aus. Was aber, wenn mal etwas schiefgeht? Das Europaparlament fordert eine eigene Behörde für solche Fragen.
Veröffentlicht: 16.2.2017 15:51

Gesetzesvorschlag in den USA: Abgeordnete wollen Handy-Überwachung einschränken

Ein Smartphone in der Tasche kann den Aufenthaltsort des Besitzers verraten: Das nutzen Behörden in den USA gerne für ihre Ermittlungen aus. Jetzt versuchen Abgeordnete wieder einmal, das zu erschweren.
Veröffentlicht: 16.2.2017 09:58

Umstrittene EU-Richtlinie: Kabinett beschließt Speicherung von Fluggastdaten

Namen, Adresse Kreditkartennummern: Ab 2018 müssen Fluglinien Datensätze ihrer Passagiere den Behörden überlassen. Das Bundeskabinett hat die Umsetzung einer EU-Richtlinie beschlossen.
Veröffentlicht: 15.2.2017 14:35

Hetze im Internet: Wie Rechtsextreme im Netz Jugendliche ködern

Hip-Hop-Videos und vermeintlich lustige Memes: Rechtsextreme locken online gezielt Jugendliche an, besagt eine Studie im Auftrag des Familienministeriums. Hassbotschaften seien demnach besser getarnt als früher - und radikaler.
Veröffentlicht: 14.2.2017 13:32

Urteil gegen Facebook-Hetzer: 57-Jähriger soll fast 2000 Euro für Beleidigung von Claudia Roth zahlen

Er forderte, die Grünen-Politikerin Claudia Roth "aufzuhängen" und beleidigte sie derb. Ein Gericht verurteilte den Mann nun zu einer Geldstrafe von 160 Tagessätzen. Zum Prozess erschien er nicht.
Veröffentlicht: 14.2.2017 13:08

Whistleblower: Britische Medien fürchten Vorschlag für neues Spionagegesetz

Eine Expertenkommission rät der britischen Regierung, härter gegen Geheimnisverrat vorzugehen. Ihrem Vorschlag zufolge sollen künftig auch Politiker und Journalisten wie Spione behandelt werden können.
Veröffentlicht: 10.2.2017 17:41

TV-Sendung: Politiker wünschen sich "Der 7. Sinn" fürs Internet

CDU-Politiker fordern vom WDR eine Wiederauflage von "Der 7. Sinn". Statt über Verkehrsregeln soll diesmal übers Internet aufgeklärt werden, Zielgruppe: "breite Bevölkerungsgruppen".
Veröffentlicht: 10.2.2017 15:03

Anklage gegen Harold Martin: NSA-Datensammler drohen 200 Jahre Haft

Er hortete Geheimdokumente im Gartenhäuschen: Gegen den ehemaligen NSA-Mitarbeiter Harold Martin wird wegen Diebstahls Anklage erhoben. Noch immer ist unklar, was er mit seinem Schatz machen wollte.
Veröffentlicht: 9.2.2017 14:21

EU-Gutachter: Tauschbörsen sind für Copyright-Verstöße haftbar

Auf Tauschbörsen sind Urheberrechtsverletzungen an der Tagesordnung. Können die Netzwerke dafür zur Verantwortung gezogen werden? Ein EU-Generalanwalt findet im Fall von The Pirate Bay: ja.
Veröffentlicht: 8.2.2017 11:39

Plan der EU: Online-Abos sollen bald mitreisen

Wer in andere Länder reist, hat bei Streamingdiensten wie Netflix mitunter andere Inhalte zur Auswahl oder gar keine Inhalte mehr. Die EU will nun festlegen, dass Kunden ihr Angebot mit auf Reisen nehmen können.
Veröffentlicht: 8.2.2017 08:00

Facebook vor Gericht: Das Merkel-Selfie und die Wundermaschine

Was muss Facebook tun, um gegen Verleumdung und Hetze vorzugehen? Ein Flüchtling hat den Konzern vor Gericht gezogen - es geht um sein Selfie mit der Kanzlerin. Doch der Richter scheint das Internet nicht zu kennen.
Veröffentlicht: 6.2.2017 19:00

Umgang mit Hass-Postings: Darum steht Facebook heute vor Gericht

Ein syrischer Flüchtling zieht wegen Hass-Postings gegen Facebook vor Gericht. Am Montagnachmittag beschäftigt sein Fall das Landgericht Würzburg. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zum Thema.
Veröffentlicht: 6.2.2017 10:21

Urteil zu E-Mails: FBI darf auf Daten von Google-Kunden im Ausland zugreifen

Rückschlag für Datenschützer: Ein US-Amtsgericht hat entschieden, dass Google dem FBI Mails auf ausländischen Servern zur Verfügung stellen muss. Das Urteil widerspricht einem Entscheid aus dem Jahr 2016.
Veröffentlicht: 4.2.2017 18:21

Kritik an Kabinettsbeschluss: "Diese Vorschläge gefährden das Datenschutzniveau"

Ab 2018 sollen die EU-Länder einheitlichere Datenschutzbestimmungen haben. Experten warnen jedoch, dass die deutsche Umsetzung der Regeln wohl einen lascheren Datenschutz als bisher zur Folge hätte.
Veröffentlicht: 2.2.2017 08:07

Handynutzung im Ausland: Roaminggebühren in der EU werden abgeschafft

Jetzt ist es wirklich so weit: Nach langem Hin und Her stehen die Roaminggebühren in der EU vor dem endgültigen Aus. Die Handynutzung im europäischen Ausland dürfte erheblich günstiger werden.
Veröffentlicht: 1.2.2017 08:38

Datenleck: Unbekannte konnten E-Mails des tschechischen Außenministers lesen

Das tschechische Außenministerium war in den vergangenen Monaten mindestens zweimal das Ziel von Cyberattacken. Nur einer der Angriffe konnte rechtzeitig abgewehrt werden.
Veröffentlicht: 31.1.2017 14:53

Netz-Kult um den SPD-Kandidaten: Schulz? MEGA!

Make Europe great again - im Internet wird SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz als Held gefeiert. Vorbild für den Kult ist ausgerechnet Donald Trump. Das Phänomen könnte den Online-Wahlkampf prägen.
Veröffentlicht: 31.1.2017 10:06

Grenzkontrollen in den USA: Müssen künftig alle Reisenden ihre Social-Media-Konten zeigen?

Donald Trumps Einreiseverbot sorgt für Aufregung. Einige Reisende berichten, dass Grenzbeamte ihre Konten in sozialen Netzwerken überprüft hätten. Alles Wichtige zur umstrittenen Praxis.
Veröffentlicht: 30.1.2017 14:09

Beziehungen zum Silicon Valley: Dänemark ernennt Botschafter für Apple und Co.

Als erster Staat der Welt will Dänemark einen Digital-Botschafter benennen. Der soll die Beziehungen zu den mächtigsten Techfirmen pflegen. Denn die würden das Land genauso stark beeinflussen wie Staaten.
Veröffentlicht: 27.1.2017 13:57

netzpolitik.org

Politik in der digitalen Gesellschaft.

Grafik: CC-BY 3.0, EFF.org Ein breites Bündnis von mehr als 50 Bürgerrechtsorganisationen und zahlreichen Einzelpersonen wendet sich in den USA gegen die Abfrage von Passwörtern bei der Einreise ins Land.
Author: Markus Reuter
Posted: 21.2.2017 18:45
Bildschirm mit Standardeinstellungen nach der Installation von Windows 10. Foto: CC BY 2.0 flickr/okubax Die Artikel-29-Datenschutzgruppe der Europäischen Kommission erinnert Nutzer von Microsofts Windows 10 an die besorgniserregenden Privatsphäre-Einstellungen des Betriebssystems.
Author: Lennart Mühlenmeier
Posted: 21.2.2017 16:16
Videoüberwachung – in Zukunft „intelligent“? – Matthew Wiebe Die Deutsche Bahn wird auf dem Berliner Bahnhof Südkreuz einen Feldversuch zu so genannter „intelligenter Videoüberwachung“ starten, berichtet der Tagesspiegel in einem Artikel, den eine PR-Abteilung eines Kameraherstellers nicht hätte besser schreiben können: Diese Kamera ist ein kleines Wunderding: Sie soll durch eine Gesichtserkennung Menschen herausfiltern, die auf einer Liste von Verdächtigen gespeichert sind.
Author: Markus Reuter
Posted: 20.2.2017 18:49
Symbolbild Foto: CC BY 2.0 flickr/Jessica Paterson Passwörter schützen sensible Daten und Zugänge zu Online-Diensten. In einem kurzen Video erklärt die US-amerikanische Nachrichtenseite Vox einen sicheren Umgang mit Passwörtern.
Author: Lennart Mühlenmeier
Posted: 20.2.2017 16:54
Das Innenministerium will von den Handys von Geflüchteten privateste Daten massenhaft und ohne Verdacht abfragen. Die Pläne verletzen elementare Grundrechte und machen Asylbewerber rechtlich zu Menschen zweiter Klasse. Stoppen muss das jetzt die SPD.
Author: Markus Reuter
Posted: 20.2.2017 16:53
Aufnahmen, wie diese vom Weltraumteleskop Hubble, sind nun frei nutzbar. Foto: CC BY 4.0 NASA, ESA, the Hubble Heritage Team (STScI/AURA), A. Nota (ESA/STScI), and the Westerlund 2 Science Team Gute Nachrichten für Weltraumfreunde: Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat angekündigt, eigenes Bild- und Videomaterial unter eine freie Creative Commons-Lizenz zu stellen.
Author: Lennart Mühlenmeier
Posted: 20.2.2017 15:08
In einem Manifest stellt Mark Zuckerberg die Frage, welche Rolle Facebook bei der Gestaltung einer globalen Gesellschaft spielen soll. Der Aufschlag kommt zur rechten Zeit, im Angesicht von Trump und Brexit sind dringend neuartige Lösungen zur Kommunikation in der Gesellschaft gefordert. Doch seine Rezepte werden den Problemen nicht gerecht und drohen lediglich, das globale Babel zu zementieren.
Author: Julia Krüger
Posted: 20.2.2017 14:30
Funkzellenabfragen haben sich seit dem Jahr 2012 in Sachsen verdreifacht. Dabei wird für ein bestimmtes Gebiet und einen bestimmten Zeitpunkt erfasst, welche Handys – und damit Personen – sich darin aufhalten. Dass es keine umfassenden Statistiken darüber gibt, nennt die Opposition "unwürdig für einen Rechsstaat".
Author: Simon Rebiger
Posted: 20.2.2017 11:59
Darf die Öffentlichkeit erfahren, welche Personen hinter Briefkastenfirmen stehen? Wolfgang Schäubles Finanzministerium wehrt sich gegen die Veröffentlichung der Namen von wirtschaftlichen Eigentümern. Unterstützung kommt von Wirtschafts-Lobbyverbänden.
Author: Arne Semsrott
Posted: 20.2.2017 11:28
Der Kanzleramtsminister Peter Altmaier hat sich auf Twitter darüber beschwert, dass beim Lesen der Washington Post eine Paywall angeschaltet wird: @washingtonpost I am always told „you have no left free articles this month “ – this is not the best way selling your stories!
Author: Markus Beckedahl
Posted: 20.2.2017 11:01
Angela Merkel erklärte dem Geheimdienst-Untersuchungsausschuss, dass sie von den BND-Skandalen nichts gewusst habe, aber auch keine Verantwortung übernehmen würde. Der BND baut sein System der Massenüberwachung weiter aus, und das EU-Parlament beschließt die Terrorismus-Richtlinie mit vielen Gummiparagraphen, die Grundrechte gefährden.
Author: Markus Beckedahl
Posted: 17.2.2017 16:22
Von blu-news.org – Deniz Yücel, CC BY-SA 2.0, Link Der Journalist Deniz Yücel (Die Welt) wurde in der Türkei festgenommen. Ihm wird die Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung, Datenmissbrauch und Terrorpropaganda vorgeworfen, weil er über geleakte E-Mails des Energieministers und Schwiegersohns von Erdogan berichtete hatte, in denen es um die Kontrolle türkischer Medienkonzerne ging.
Author: Markus Beckedahl
Posted: 17.2.2017 15:25
Eine Infografik der Europäischen Union zeigt erstmals das Ausmaß der umfangreichen Datensammlung im Bereich Justiz und Inneres. Die Übersicht enthält Datenbanken der Polizei, des Zolls und von EU-Agenturen wie Frontex. Die fünf wichtigsten Datentöpfe sollen nun miteinander verschmolzen werden.
Author: Matthias Monroy
Posted: 17.2.2017 11:47
Die Bundesregierung sitzt an einem zweiten Versuch, in dieser Legislaturperiode das Problem der Störerhaftung zu lösen und Rechtssicherheit bei offenen WLANs zu schaffen. Doch der Versuch hängt seit einem halben Jahr in der Ressortabstimmung, nach Fortschritt und Erfolg sieht das derzeit nicht aus.
Author: Ingo Dachwitz
Posted: 17.2.2017 11:39
Die Bundesregierung hat begonnen, die europäische Vorratsdatenspeicherung für Fluggastdaten umzusetzen. Teils geht sie dabei über die Vorgaben der EU hinaus. In der Luft hängt jedoch, ob die anlasslose Speicherung persönlicher Daten überhaupt legal ist.
Author: Tomas Rudl
Posted: 17.2.2017 10:39
Die Wikimedia-Stiftung hat ihren Transparenzbericht für das zweite Halbjahr 2016 veröffentlicht. In solchen Transparenzberichten werden Anfragen von Regierungsstellen, Ermittlungsbehörden, aber auch von Unternehmen und Privatpersonen erfasst.
Author: Markus Reuter
Posted: 17.2.2017 10:24
Alle Kommentatoren sind sich einig: Der Auftritt von Angela Merkel vor dem Geheimdienst-Untersuchungsausschuss war zwar das letzte Zeugenverhör, aber der Überwachungsskandal ist damit nicht beendet.
Author: Markus Beckedahl
Posted: 17.2.2017 10:13
Auch wenn die TiSA-Verhandlungen gerade eingefroren sind: Der neueste Leak offenbart einen vermeintlichen Kompromissvorschlag der US-Seite, der den europäischen Datenschutz erheblich schwächen würde. Wenn die EU zu ihren Grundwerten stehen will, darf sie sich darauf nicht einlassen.
Author: Ingo Dachwitz
Posted: 17.2.2017 09:45
Mit überwältigender Mehrheit hat heute das EU-Parlament die Anti-Terror-Richtlinie beschlossen. Das im Eilverfahren durchgewunkene Gesetzespaket führt neue Tatbestände ein, die terroristische Akte im Keim ersticken sollen. Doch damit gefährdet die EU die Bewegungs-, Meinungs- und Versammlungsfreiheit.
Author: Tomas Rudl
Posted: 16.2.2017 17:26
Ein Jura-Student hat eine "smarte Puppe" untersucht und sie als verbotene Sendeanlage eingestuft. Diese Ansicht teilt nun auch die Bundesnetzagentur und verbietet das Spielzeug. Eltern müssen es sogar vernichten, um sich nicht strafbar zu machen.
Author: Markus Reuter
Posted: 16.2.2017 14:37
"Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht" - als Angela Merkel ihren berühmten Satz sagte, wusste sie nicht, dass ihr BND auch Freunde abhört. Das sagte die Kanzlerin als letzte Zeugin im Untersuchungsausschuss. Zu den Themen Zeuge Edward Snowden und Drohnen-Basis Ramstein schwieg sie beharrlich.
Author: Andre Meister
Posted: 16.2.2017 10:30
Morgen ist die letzte Zeugenanhörung im NSA-Untersuchungsausschuss - als Zeugin ist die Kanzlerin geladen. Süddeutsche Zeitung und Zeit Online ziehen schon einmal das Resümee der letzten drei Jahre.
Author: Lennart Mühlenmeier
Posted: 15.2.2017 16:45
Im Schnellverfahren boxt die Europäische Union gerade die Anti-Terrorismus-Richtlinie durch. Doch was die terroristische Gefahr eindämmen soll, bleibt nicht ohne Folgen für elementare Grundrechte wie die Meinungsfreiheit. Zudem könnten öffentliche Proteste schnell als "Terrorismus" gelten.
Author: Tomas Rudl
Posted: 15.2.2017 15:16
Die Nutzung von Open-Source-Software in der Münchener Verwaltung steht kurz vor dem Aus. Entgegen vieler Befürchtungen wurde das Projekt "LiMux" aber noch nicht endgültig abgeschossen.
Author: Markus Reuter
Posted: 15.2.2017 12:44
Der Deutschlandfunk blickt in der Sendung Hintergrund ausführlich auf die Arbeit des Geheimdienst-Untersuchungsausschusses und die Rolle von Kanzlerin Angela Merkel im NSA-Skandal zurück: Merkel und die Spähaffäre.
Author: Markus Beckedahl
Posted: 15.2.2017 12:42

Newsfeed zum Schwerpunkt Datensicherheit (Security)

News zum Thema Computer-Sicherheit | heise Security

heise Security

News und Hintergrund-Informationen zur IT-Sicherheit

Nutzer, die aus Datenschutz-Gründen ihren Krypto-Messenger ohne die Push-Nachrichten-Server von Google betreiben wollen, dürfen sich freuen. Den Ende-zu-Ende verschlüsselnden Messenger Signal gibts jetzt auch ohne Google Play Services.
Author: heise online
Posted: 21.2.2017 13:41
"Ein Betrüger hat Sie angerufen? Geben Sie mir einfach die Nummer – ich kümmere mich darum."
Author: heise online
Posted: 21.2.2017 13:19
Das Team rund um die Skriptsprache hat sich dazu entschieden, Libsodium in die Standard-Bibliotheken mit aufzunehmen. Davon soll die Sicherheit von Webanwendungen und von etwa mit WordPress gebauten Webseiten profitieren.
Author: heise online
Posted: 21.2.2017 09:19
Google hat eine Windows-Lücke offengelegt, für die Microsoft keinen Patch hat. Mittels eines Speicherverarbeitungsfehlers beim Öffnen von Windows Metafiles können Angreifer an Speicher kommen, auf den sie keinen Zugriff haben dürften.
Author: heise online
Posted: 20.2.2017 13:59
Mit vergleichsweise wenig Aufwand manipulierten Sicherheitsforscher einen für die US-Präsidentenwahl 2016 verwendeten Wahlcomputer so, dass sie die Stimmabgabe hätten verfälschen können.
Author: heise online
Posted: 20.2.2017 09:30
Sicherheitsforscher haben gezeigt, dass sich das BIOS/UEFI eines Computers trotz aktuellem Windows 10 und diversen aktivierten Sicherheitsmechanismen mit einem Erpressungstrojaner infizieren lässt.
Author: heise online
Posted: 20.2.2017 09:24
Unter bestimmten Voraussetzungen können Angreifer Geräte, die OpenSSL 1.1.0 einsetzen, mit einer DoS-Attacke malträtieren.
Author: heise online
Posted: 17.2.2017 09:54
Über das Telemetrie-Protokoll MQTT spricht eine unüberschaubare Zahl an IoT-Sensoren in etwa Autos und Flugzeugen mit ihren Servern – unverschlüsselt, ohne Frage nach Passwörtern. Hacker könnten nicht nur mitlesen, sondern Daten auch manipulieren.
Author: heise online
Posted: 17.2.2017 08:44
Laut Google gibt es kaum komplexe Sicherheitslücken, die für Angriffe auf Android-Geräte missbraucht werden. Auch Stagefright war in der freien Wildbahn für keinen einzigen Angriff verantwortlich, so der Android-Sicherheitschef.
Author: heise online
Posted: 16.2.2017 16:45
Die Entwickler des Virtualisierungssystems Xen wollen weniger Sicherheitslücken öffentlich machen. Damit wollen sie vor allem Arbeit sparen, sorgen aber auch für eine klarere Linie im Umgang mit Schwachstellen.
Author: heise online
Posted: 16.2.2017 15:18
Im November war Blackberry aus dem Tritt geraten, versprochene Sicherheitsupdates für das DTEK50 kamen erst im Dezember. Nun hat sich die Versorgung wieder stabilisiert.
Author: heise online
Posted: 16.2.2017 10:01
Diesen Monat gibt es keine Sicherheitspatches von Microsoft. Die eigentlich geplanten Updates will das Unternehmen zum Patchday im März nachliefern. Aktuelle Sicherheitslücken in Windows & Co. bleiben somit offensichtlich für einen Monat ungepatcht.
Author: heise online
Posted: 16.2.2017 09:50
Der Ende-zu-Ende verschlüsselnde Messenger Threema bietet ab sofort einen Web-Client an. Threema-Nutzer mit Android-Smartphones können bereits Chats vom Browser aus führen, Unterstützung für weitere Betriebssysteme soll folgen.
Author: heise online
Posted: 15.2.2017 16:25
Eine auf macOS abzielende Version der Malware Xagent stammt offenbar von der Hackergruppe APT28, die mit dem Angriff auf die Demokratische Partei im US-Wahlkampf in Verbindung gebracht wird. Xagent soll unter anderem iPhone-Backups entwenden.
Author: heise online
Posted: 15.2.2017 16:09
Cisco hat Sicherheitslücken im AnyConnect-VPN und auf seinen ASA-Firewalls gestopft. Ein Sicherheitsproblem mit dem SMI-Protokoll, welches es aus der Ferne erlaubt, neue Betriebssystem-Images auf Switches zu laden, sieht die Firma allerdings nicht.
Author: heise online
Posted: 15.2.2017 14:47

Schlachtfeld Internet

12. Januar 2015

Das Internet ist das System, das in Zukunft die Macht von Staaten, Institutionen oder auch Unternehmen massiv bestimmen wird. Deutschland ist Angriffsmittelpunkt, ist aber auf solche Attacken nicht ausreichend vorbereitet. Digital sind wir schon lange im Krieg. Staatliche Organisationen greifen gezielt unsere Wirtschaft an, stehlen Informationen. Geheimdienste durchsuchen permanent das gesamte Internet, um Schwachstellen für potentielle Angriffe zu finden.
Edward Snowden enthüllt den streng geheimen Haushaltsplan der US-Geheimdienste, das sog. Black Budget:
Die NSA will jederzeit Zugriff auf Systeme anderer Länder haben… Ziel ist eine lückenlose Kontrolle über das gesamte Internet.
„Ausbau der Übernahme von Systemsteuerungen, um Informationen und technische Daten zu erhalten unter anderem über Öl- und Gasleitungen und Transportsysteme sowie Systemsteuerungen von Elektrizitätswerken.“

„Operation Eikonal“ (3)

8. Oktober 2014

Christian Flisek, der Obmann der SPD im NSA-Untersuchungsausschuss, erklärte in einem Pressegespräch, dass nicht der BND, sondern die NSA selbst die Datenweiterleitung von "Operation Eikonal" beendet habe. Dies gehe aus streng geheimen Akten hervor, die dem NSA-Untersuchungsausschuss vorliegen. Flisek bestätigte, dass die sogenannte G10-Kommission, die für die parlamentarische Kontrolle von Abhöraktionen nach dem G10-Gesetz zuständig ist, nicht über die Kooperation informiert worden sei.
Es gibt zum Teil "abwegige Rechtsauffassungen" beim BND. "Das bestärkt uns auch als SPD darin, dass wir hier an den Rechtsgrundlagen entsprechend arbeiten müssen", sagte Flisek.
Die Abgeordneten im NSA-Untersuchungsausschuss sind an strenge Geheimhaltungsvorschriften gebunden. Der Vorsitzende des Ausschusses, Sensburg (CDU), will den Vorgang prüfen…

öffentliche Meinung manipulieren…

15. Juli 2014

Der britische Geheimdienst GCHQ ist noch skrupelloser als die US-amerikanische NSA. Er überwacht nicht nur das Internet, er will die öffentliche Meinung manipulieren. Eine Einheit des britischen Geheimdienstes, die Joint Threat Research Intelligence Group (JTRIG), listet in einem streng geheimen Katalog stolz ihre Fähigkeiten auf.
Der Geheimdienst kann mit eigenen Programmen Inhalte im Internet beeinflussen. So besitze die Organisation die Fähigkeiten, Online-Abstimmungen und Klickzahlen zu manipulieren, das Netz mit Propaganda zu fluten, Rufmordkampagnen, Realitätsverzerrung zu inszenieren sowie Inhalte auf Videoplattformen zu zensieren.

Fragen an Experten auf der Netzkonferenz EuroDIG – Jan Malinowski

Fragen an Experten auf der Netzkonferenz EuroDIG: Jan Malinowski leitet die Abteilung für die Informationsgesellschaft und Internet Governance beim Europarat in Straßburg.

Das Internet hat als Zusammenarbeit begonnen, als freier Raum für alle, als Vermächtnis an die Menschheit, weil es zu groß war, um jemand Speziellem zu gehören. Meiner Meinung stammt das größte Risiko aus dem aktuellen Trend, das zu ignorieren und Teile dieses Raums zu kolonisieren oder zu übernehmen, um sie ganz allein auszubeuten, zum Beispiel durch übermäßige Behauptung von Urheberrechten, durch Einschränkungen des Rechts zu schöpfen und zu erfinden, die zu Patentkriegen führen, durch die Ausbeutung von Big Data oder indem das Internet als Gelegenheit genutzt wird, einen totalen Überwachungsstaat zu errichten. All das bedroht das Wesen des Internets, seine Universalität, Integrität und Offenheit im Rahmen der Menschenrechte, ob es um die Redefreiheit oder die Privatsphäre online geht.

Quelle: Fragen an Experten auf der Netzkonferenz EuroDIG – Jan Malinowski leitet die Abteilung für die Informationsgesellschaft und Internet Governance beim Europarat in Straßburg.

Rechte jedes Bürgers wurden verletzt

Glenn Greenwald / Laura Poitras

27. Mai 2014

Der „Stern“ hat ein E-Mail-Interview mit Edward Snowden geführt.
Die digitalen Spuren, sagt Snowden, verrieten einem guten Analysten wie ihm alles über einen Menschen:

"Wo Sie leben, wen Sie bei der nächsten Wahl wählen und auch, wen Sie lieben."

Anhand von Registrierungsdaten an Mobilfunkmasten etwa könne man fast lückenlos nachvollziehen, wie sich ein Mensch bewege und mit wem er sich treffe.

"Indem ich die Daten verbinde und analysiere, weiß ich nicht nur, wann Sie ins Bett gegangen sind – ich weiß auch mit wem."
"Um es klar zu sagen: Die verfassungsgemäßen Rechte jedes Bürgers in Deutschland wurden verletzt."

Und Snowden betont, dass die deutschen Geheimdienste mit im Boot sind!

Submarine Cable Map

The Submarine Cable Map is a free resource from TeleGeography. Data contained in this map is drawn from the Global Bandwidth Research Service and is updated on a regular basis.
Screencopy Submarine Cable Map

Datenschutz…?

Bild: CC-by-nc-sa Patrick Schulze/Flickr

3. Mai 2014

Als hätte es den NSA-Skandal nicht gegeben: Die EU will den USA jetzt ganz freiwillig Bürgerdaten liefern.
Bis zum Sommer soll ein transatlantisches "Datenschutz-Rahmenabkommen" stehen, das eine "erleichterte Übertragung von Daten" zur "Verhinderung, Aufdeckung, Ermittlung und Verfolgung von Straftaten" möglich machen soll.
Neben der massenhaften Übermittlung von Daten über unverdächtige Personen ist die Erstellung von "Profilen" vorgesehen, etwa zur automatisierten Sortierung Einreisender in die USA in "Gefahrenklassen".
Der Europäische Datenschutzbeauftragte warnt bereits länger, das Abkommen könnte "massenhafte Datenlieferungen im Bereich der Strafverfolgung legitimieren, die besonders schwerwiegende Auswirkungen auf den Einzelnen haben".